Erneut Proteste gegen Anpassungsmaßnahmen der Regierung

Löhne werden heruntergesetzt, Arbeiter*innenrechte gekürzt; Arbeitsverträge werden gekündigt oder immer weiter prekarisiert. Staatliche Unternehmen werden geschlossen und verkauft, die Haushalte für Bildung und Gesundheit gekürzt – und das sind nur die umstrittensten Maßnahmen. Wie bereits vor den breiten gesellschaftlichen Protesten im Oktober 2019 geschehen, wird auch jetzt die Subventionierung von Treibstoff gekürzt. Die Proteste haben bereits begonnen.

Weiterlesen

Ecuador: Austerity measures in the face of COVID-19 could lead to social instability and affect human rights

In the midst of the crisis caused by the COVID-19 pandemic, the austerity measures proposed on 16 April by President Lenín Moreno could lead to further social instability and affect human rights, Amnesty International said today. Link zum Artikel von Amnesty International: https://www.amnesty.org/en/latest/news/2020/04/ecuador-covid19-austeridad-podria-afectar-derechos-humanos/ Weiterlesen

Erneuter Ölunfall im Amazonasgebiet

Am 7. April 2020 kam es im ecuadorianischen Amazonastiefland zwischen den Provinzgrenzen Napo und Sucumbíos zu einem Erdölunfall noch unbekannten Ausmaßes. Ursache war der Bruch der trans-ecuadorianischen Ölpipelines SOTE, OCP und des Pipeline-Systems Shushufindi-Quito.

Weiterlesen

Ecuador: Amazonian women mission and petition handover

The South America team will go on mission to Ecuador on 7-13 March. We will demand authorities take real and effective measures to grant justice and protection to human rights defenders in Ecuador, who are currently forced to risk their lives to carry out their work. Weiterlesen