home
Land + Leute
Rundbriefe
ai Dokumente
UAs
Galerie
Wir über uns
Links
Mitgliedschaft
Spenden
Kontakt
 

 

Urgent Actions

Nichts fürchten Staaten mehr, als dass ihre Menschenrechtsverletzungen ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden. Deshalb hat amnesty international das Frühwarnsystem der “Urgent Actions” entwickelt. Diese Eilaktionen haben bereits Tausenden von Menschen das Leben gerettet. Urgent Actions funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Sie brauchen nur einen Brief zu schreiben.

Immer wenn amnesty international von willkürlichen Festnahmen, “Verschwindenlassen”, Morddrohungen oder drohenden Folterungen oder Hinrichtungen erfährt, wird eine Urgent Action gestartet. amnesty international ruft dann weltweit dazu auf, an die verantwortlichen Regierungen zu appellieren, drohende Menschenrechtsverletzungen zu unterbinden.

Aufgrund der Menschenrechtssituation gibt es (leider) auch öfter neue “Urgent Actions” zu Menschenrechtsverletzungen in Ecuador.
Auf dieser Seite finden Sie eine Liste der “Urgent Actions” der letzten Jahre zu Ecuador.

 

   
   
[Home] [Land & Leute] [Rundbriefe] [ai-Dokumente] [UAs] [Galerie] [Wir über uns]
[Links] [Mitgliedschaft] [Spenden] [Kontakt]